Gründung

Im Mai 2012 schloss sich ein Team aus Sachverständigen, Verfahrensbeiständen, Umgangspflegern und systemischen Supervisoren zusammen, die in ihrer praktischen Arbeit seit längerem mit dem lösungsorientierten Ansatz arbeiten und damit sehr gute Erfahrungen sammeln konnten. Da der lösungsorientierte Ansatz in der familienrechtlichen Begutachtung zunehmend mehr Bedeutung erlangt, wollen wir diese Perspektive und die mit ihr verbundenen Methoden weiter verbreiten und Kolleginnen und Kollegen darin bekräftigen, sie zukünftig in ihre Arbeit zu integrieren. Besonders im Umgang mit Kindeswohlgefährdung sowie bei Trennung und Scheidung ist der lösungsorientierte Ansatz sehr effektiv und erfolgreich anwendbar.

Zugleich fördern wir mit unseren Weiterbildungs- und Fortbildungsangeboten einen gemeinsamen fachlichen Austausch sowie eine intensive kollegiale Vernetzung und tragen damit wesentlich zu einer Qualitätssicherung im Rahmen unserer Sachverständigentätigkeit bei.