„Ich muss mich jede Woche umvermissen!“ Zum Umgang mit dem Umgang

Fortbildungsinhalte

„Ich muss mich jede Woche umvermissen!“
Dieser Satz eines 7jährigen Trennungskindes hat mich tief berührt. Er bringt das Dilemma betroffener Kinder auf den Punkt. Der Wechsel zwischen Mutter und Vater nach Trennung der Eltern ist ein Lebensschicksal, welchem sich Trennungskinder in unserer Gesellschaft täglich stellen müssen. Eltern stehen somit vor der Aufgabe, für ihre Kinder ein geeignetes, ein gutes und ein lebbares Betreuungsmodell zu vereinbaren. Elterliche Wünsche kollidieren in diesem Kontext nicht nur häufig mit denen des anderen Elternteils, sondern haben darüber hinaus mit den kindlichen Bedürfnissen scheinbar wenig zu tun.

Themen:

 

  • Verschiedenen Betreuungsmodelle aus Kindersicht
  • Wie können Fachkräfte Familiensysteme bei dieser Herkulesaufgabe unterstützen, beraten und Voraussetzungen schaffen?

  • Welche Betreuungsmodelle eignen sich für welches Entwicklungsalter?

  • Welche Voraussetzungen sollten auf Eltern- und Kindesebene vorhanden sein?

Methoden:

  • theoretischer Input, 
  • Arbeit anhand von Fallbeispielen, 
  • Kleingruppenarbeit

TeilnehmerInnenzahl

16 max

weitere Teilnehmer*innen sind online möglich

 

Dozentin

Nancy Borchert
Erziehungswissenschaftlerin
Sachverständige im Familienrecht
M. Sc. Psychologie & Psychotherapie der Familie

Zielgruppe

Diese Fortbildung wendet sich an juristische, psychologische, sozialpädagogische und pädagogische Fachkolleg*innen.

Ort

ZankApfel Fortbildungsinstitut

Albrecht-Dürer-Str. 06
Naumburg/Saale

Zeit

04.09.2023, 09.00 - 16.00 Uhr
05.09.2023, 09.00 - 14.00 Uhr
 

Kosten

275,00 €


Anmeldung für „Ich muss mich jede Woche umvermissen!“ Zum Umgang mit dem Umgang

Kursdaten
Persönliche Daten

Mit der Anmeldung für die Fort- und Weiterbildungen wird eine Anzahlung in Höhe von 50 € fällig. Die Anzahlung ist Teil der Veranstaltungsgebühr und wird mit der Gesamtsumme verrechnet. Die angegebenen Kosten sind reine Weiterbildungskosten, Unterkunft und Verpflegung sind nicht enthalten. Bei Rücktritt bis spätestens sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird die Anzahlung als Bearbeitungsgebühr, bei späterem Rücktritt werden die gesamten Kosten fällig. Es kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden, sofern er / sie die fachlichen Voraussetzungen erfüllt.

Was ist die Summe aus 8 und 6?

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@ilf-berlin.de widerrufen.

Zurück