„Weißt Du, meine Eltern hassen sich“ Der Umgang mit hochstrittigen Familiensystemen

Naumburg

Fortbildungsinhalte

Hochstrittige Familiensysteme stellen Fachkräfte vor große Herausforderung, sind
kräftezehrend und -im Familienrecht- scheinbar allgegenwärtig.
Es werden fachliche Hintergründe vermittelt.

Themen:

  • Wann sind Systeme hochstrittig?
  • Welche Eskalationsstufen gibt es und wie begegne ich ihnen in meiner Arbeit?
  • Woher resultieren kindliche Belastungen wie Loyalitätskonflikte und Umgangsstörungen?
  • Welche Interventionen sind hilfreich? Wie schütze ich mich als Fachkraft?...
  • Fallbeispiele

Methoden:

Die Fortbildung besteht aus lebendigem Vortrag mit Beispielen aus der Praxis, Bildern, Power Point Unterstützung und Ihrer Beteiligung

Zur Fortbildung gehören Fachvorträge, die Arbeit im Forum, praktische Übungen sowie Fallbesprechungen.
Es wird mit verschiedenen Medien, Flipchart und Powerpoint gearbeitet; den TeilnehmerInnen wird ein Handout zur Verfügung gestellt.

TeilnehmerInnenzahl

20 max (in Präsens)

online können weitere Kolleg*innen hinzukommen

 

Dozentin

Nancy Borchert
Erziehungswissenschaftlerin
Sachverständige im Familienrecht
M. Sc. Psychologie &
Psychotherapie der Familie

 

Zielgruppe

Sachverständige im Familienrecht, Verfahrensbeistände, Umgangspfleger*innen, Psycholog*innen, Sozialarbeiter*innen, Pädagog*innen, Berater*innen, Richter*innen, Rechtsanwälte*innen, Familienhelfende, Sozialarbeiter*innen

 

Ort

ZankApfel Fortbildungsinstitut

Albrecht-Dürer-Str. 06
Naumburg/Saale

Zeit

08.05.2023, 09.00 -  16.00 Uhr
09.05.2023, 09.00 -  14.00 Uhr
 

Kosten

275,00 €

Anmeldung


Anmeldung für „Weißt Du, meine Eltern hassen sich“ Der Umgang mit hochstrittigen Familiensystemen

Kursdaten
Persönliche Daten

Mit der Anmeldung für die Fort- und Weiterbildungen wird eine Anzahlung in Höhe von 50 € fällig. Die Anzahlung ist Teil der Veranstaltungsgebühr und wird mit der Gesamtsumme verrechnet. Die angegebenen Kosten sind reine Weiterbildungskosten, Unterkunft und Verpflegung sind nicht enthalten. Bei Rücktritt bis spätestens sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird die Anzahlung als Bearbeitungsgebühr, bei späterem Rücktritt werden die gesamten Kosten fällig. Es kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden, sofern er / sie die fachlichen Voraussetzungen erfüllt.

Was ist die Summe aus 1 und 2?

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@ilf-berlin.de widerrufen.

Zurück